Baupläne anno 2070: Baupläne und Produktionsketten für Eco, Tycoon und Tech

Anno 2070 – Felder optimal platzieren « Anno-Holobook « Tipps &Amp; Tricks « Games « NetNight2000 Blog

13. Januar 2012 in Anno-Holobook, Games, Tipps & Tricks

Wie schon bei Anno 1404 kann man in Anno 2070 sehr viel platzsparender bauen, wenn man die Felder der Farmen selbst setzt. Leider gibt uns “E.v.e.” hierzu kaum Tipps – zum Glück gibt’s ja das Holobook.

Die Farmen und Plantagen haben wir hier alphabetisch sortiert aufgeführt. Wir bitten diese Skizzen nur als Vorschläge zu betrachten, wie sie bei uns in den meisten Fällen funktionieren – je nach Platzangebot kann auch eine andere Platzierung der Farmen günstiger sein.

Eine Legende, was wir wie in den Bildern versteckt haben, findet ihr am Ende dieses Artikels.

Algen

Das Seegras kann relativ kompakt angebaut werden – je nach Größe des Unterwasser-Plateus kann man die Anlage auch in die Breite ziehen.

Diamanten

Die Edelsteine werden in einer großen Fläche abgebaut – daher ist unser Vorschlag nur für relativ große Plateus verwendbar.

Fett

Fett für Pharmazeutika kann sehr kompakt aufgebaut werden.

Fleisch

siehe Geschmacksverstärker

Gemüse

Jeder Eco freut sich über frisches Gemüse in seinem Essen – das kann in dieser praktischen Rechteck-Form angebaut werden.

Geschmacksverstärker (Gewürze) / Fleisch

Die Farmen der Fast-Food-Produktion lassen sich gut im Doppelpack anlegen – so erhält man eine relativ kompakte Form, die man beliebig erweitern kann.

Kaffee

Unsere orientalen – pardon: Techs – wollen im Labor fit sein. Die Kaffeeplantagen dafür könnten so aufgebaut werden.

Mais

Die Maisproduktion benötigt enorm viel Fläche – auch hier bietet es sich an die Anlage möglichst rechteckig anzulegen.

Milch

Die Hauptzutat der Biodrinks benötigt ebenfalls viel Fläche – ein möglicher Aufbau der Anlage:

Obst

Die Obstplantagen machen auch im Doppelpack eine gute Form – hier eine platzsparende und optisch ansprechende Möglichkeit des Aufbaus:

Reis

Das Sushi braucht Reis – hier eine platzsparende Methode diesen Anzubauen.

Schnaps

Den Reisschnaps kann man optimal anbauen, wenn man mehrere Farmen direkt nebeneinander zu einer Kette verbindet.

Tee

Das Lieblingsgetränk der Ecos ist gut im Doppelpack anzulegen – analog den Weizenfarmen bei Anno 1404.

Trüffel

Auch für die Edelpilze gilt das Doppelpack-Prinzip beim Bau der Farm.

Wein

Für Champagner braucht man Weintrauben – diese Farm benötigt viel Fläche, die sich aber auch gut Rechteckig anlegen lässt.

Weizen

Die Hauptzutat für Nudeln: Hartweizen. Dieser ist in dieser Form gut anzubauen.

Zucker

Zuckerrüben lassen sich auch in einem schönen Rechteck abbauen.

Legende

Hier nochmal zur Verdeutlichung, was in den Grafiken zu finden ist:

Dieser Artikel ist Teil des Anno-Holobooks. Dort findet ihr noch mehr Tipps, Tricks und Anregungen zu Anno 2070.

Tags: Anno 2070, Endlosspiel, Farmen, Felder platzieren, Plantagen

Steffen

Spielt bevorzugt Wirtschaftssimulationen und Aufbaustrategiespiele, ist aber ab und zu auch zur Abwechselung in anderen Spielrichtungen unterwegs — macht als jugendgeschädigter ehemaliger Rollenspieler allerdings heute einen großen Bogen um Rollenspiele am PC.

Kommentar schreiben

Das Anno Holobook


Die Anno Fibel


Das Endless Space Galaktarium


Wissenswerte zu Minecraft


Tipps zum eigenen Transportunternehmen in OpenTTD


Unser SimCity: Mayor 101


Wissenswertes zu Sins of a Solar Empire

Annoinfo.de — Annoinfo.de — eine Anno Fan Seite!

Die neusten Anno Spiele

Anno 1800

Am 16. April 2019 wurde die Nachfolgeversion von Anno 2205 und veröffentlicht. Anno 1800 feierte 2017 sein Debüt auf der Gamescom Game Expo und wurde der Öffentlichkeit bekannt gegeben. Es wurde am 16. April 2019 veröffentlicht. Entwickler Blue Byte verlässt sich auf den „Community-orientierten“ Entwicklerblog Anno Union . Aus diesem Grund können Spieler Beispielweise Charaktere und Spielfunktionen abstimmen und kommentieren, da der umgekehrte Ansatz von den Vorgängern nicht so gut funktionierte.

  •  mehr Infos

Anno 2205

Ubisoft kündigte am 16. Juni 2015 den sechsten Teil der Serie an, Anno 2205, der am 3. November 2015 veröffentlicht wurde. Die Art und Weise, wie Anno 2205 gespielt wird, ähnelt auch der Vorgänger Version Anno 2070. Zu den Innovationen gehören die Möglichkeit, den Mond zu kolonisieren, und eine neue interne Spiel-Engine, um die Spielwelt zu erweitern. Darüber hinaus kann Anno 2205 offline gespielt werden, und Uplay spielt eine Rolle beim Kopierschutz. Des weiteren wurde am 29. Februar 2016 die Erweiterung Tundra veröffentlicht. Dann kam am 20. Juli 2016 die Erweiterung Orbit , und schließlich wurde am 4. Oktober 2016 der letzte DLC namens Frontiers veröffentlicht.

  •  mehr Infos

Anno 2070

Am 17. November 2011 erschien der Nachfolger von Anno 1404, Anno 2070, auf dem Markt. Related Designs hat dieses Spiel unter der Anleitung von Blue Byte entwickelt, Blue Byte hatte auch schon Anno 1404 entwickelt. Dies ist der erste Teil, der in Zukunft spielt und dies bringt einige neue Faktoren mit sich, wie zum Beispiel die Energieversorgung, das Bauwesen oder Umweltkatastrophen. Am 4. Oktober 2012 erschien die Erweiterung von Anno 2070, Anno 2070– Die Tiefsee und am 28. März 2013 wurde die Königsedition veröffentlicht.

  •  mehr Infos

Und die etwas ältere Anno Generation

Anno 1404

Anno 1404 ist der vierte Teil der Serie und wurde am 25. Juni 2009 veröffentlicht. Related Designs entwickelte das Spiel unter der Leitung von Blue Byte , einem Unternehmen, das für die Siedler-Serie bekannt ist und für alle von Ubisoft in Deutschland durchgeführten Entwicklungsprojekte verantwortlich ist. Im Vergleich zur vorherigen Version ist es vielfältiger, schöner und interessanter, aber leider gab es vorerst keinen Mehrspielermodus. Dieser kam erst mit der Erweiterung Venedig am 25. Februar 2010. Am 25. Juni 2020 veröffentlichte Ubisoft eine überarbeitete History Edition, damit werden nun auch neuere PC’s unterstützt, und es wurden einige Fehler behoben.

  •  mehr Infos

Anno 1701

Der dritte Teil der Anno-Serie, Anno 1701, wurde am 26. Oktober 2006 in Deutschland, und im englischsprachigen Raum unter dem Namen 1701 A. D., veröffentlicht. Es wurde ursprünglich von Related Designs, einem Studio in Mainz, entwickelt. Anno 1701 wurde einer umfassenden technischen Überarbeitung unterzogen und verfügt jetzt auch über 3D-Modellierungsobjekte und Dolby Digital 5.1-Sound. Es war das meistverkaufte Spiel in Deutschland im Jahr 2006. Am 25. Oktober 2007 wurde die Erweiterung Fluch des Drachen veröffentlicht. Am 25. Juni 2020 veröffentlichte Ubisoft eine überarbeitete History Edition, damit werden nun auch neuere PC’s unterstützt, und es wurden einige Fehler behoben.

  •  mehr Infos

Anno 1503

Am 31. Oktober 2002 erschien der zweite Teil der Anno-Reihe – Anno 1503 — Aufbruch in eine neue Welt. Wie Anno 1602 wurde Anno 1503 ebenfalls vom Österreichischem Max Design entwickelt. Im Allgemeinen basiert der zweite Teil auf dem Vorgänger. Die Grafik-Engine wurde überarbeitet und der Konjunkturzyklus ist komplizierter geworden. Max Design kündigte einen Multiplayer-Modus an, der aus technischen Gründen offiziell nie verfügbar war. Am 25. Juni 2020 veröffentlichte Ubisoft eine überarbeitete History Edition, damit werden nun auch neuere PC’s unterstützt, desweiteren wurde nun endlich der Multiplayer-Modus integriert und es wurden einige Fehler behoben.

  •  mehr Infos

Anno 1602

Anno 1602 – Erschaffung einer neuen Welt. Der erste Teil der Serie wurde am 31. März 1998 im deutschsprachigen Raum veröffentlicht. Es ist ein Projekt, das gemeinsam von der Österreichischen Firma Max Design und der deutschen Firma Sunflowers entwickelt wurde. Anno 1602 verwendet isometrische perspektivische Ansichten und zweidimensionale Modelle. Allein seit Januar 2002 wurde es mehr als 2 Millionen Mal verkauft. Zu dieser Zeit war es das meistverkaufte Spiel im deutschsprachigen Raum. Bisher basieren alle Anno-Titel auf dem Spiel. Am 25. Juni 2020 veröffentlichte Ubisoft eine überarbeitete History Edition, damit werden nun auch neuere PC’s unterstützt, und es wurden einige Fehler behoben.

  •  mehr Infos

Sie befinden sich hier:
Home

 Nach oben 

Sergei Sobyanin inspected Energiya School No. 2070 in New Moscow

A101 Group of Companies 01 July 2022 16:13

Moscow Mayor Sergei Sobyanin got acquainted with the construction of a new school No. 2070 in the Novomoskovsky District of Moscow, on Griga Street. A three-story school building with an area of ​​17.9 thousand square meters. meters is being built by the A101 Group of Companies.

The school, called «Energy», is designed for 1325 students. Currently, construction and installation works at the facility are at the final stage: facade work and installation of engineering systems are being completed, the premises are being finished and the territory is being landscaped. After commissioning, the school will be transferred to the city balance. She is expected to accept her first students in 2022.

The key feature of the building is its careful integration into the existing landscape and ecosystem of the territory. The school is built around several perennial oaks. One of the front walls literally bends around the tree along the radius, and the broken contours of the entire building are designed not only to preserve the trees on the site, but also to form a functional and spatial planning of the entire facility.

At the same time, the educational process in the building is made as visual and practical as possible. Thus, the walls of the classrooms are made of transparent materials in order to create a sense of belonging to the students in everything that happens at the school. The walls of a large laboratory, a prototyping center, a block of workshops and craft classes on the ground floor will also be transparent. In the laboratory, it will be possible to set up a variety of experiments at the intersection of sciences, while anyone can watch it. This decision is intended to draw attention to the natural sciences, to interest students in disciplines that, without proper visualization, seem complex, boring and of little use in life.

Sergei Sobyanin also examined several «noisy areas» of the school — points of attraction, active communication and public events. Among them are a vertical space at the main entrance, where you can set up a large Christmas tree or arrange a vernissage, as well as a multifunctional amphitheater with a capacity of 626 people, which can be turned into a conference hall or a theater stage.

Another point of attraction, which the head of the capital visited as part of his tour, was the loft-style school cafe. It occupies two floors. On the first one there is a kitchen, a distributing and buffet area of ​​the dining room, and on the second there is a full-fledged «adult» cafe, where after classes you can drink coffee with friends, discuss a project in a group or celebrate success in an exam. A small amphitheater, panoramic windows overlooking the area and a minimalistic design of the space give this place a special atmosphere.

The Mayor of Moscow also visited the sports block of the school — a large sports hall with an area of ​​1400 square meters. meters. It will have professional equipment for 30 sports and ample opportunities for zoning — both by age of students and by type of activity. At the same time, the hall is equipped with transformable stands, which makes it an optimal venue for interschool or interdistrict competitions.

General Director of the A101 Group of Companies Ignatius Danilidi: “The school will be maximally integrated into the life of the district, it will become a significant point of attraction for the district. For residents, it provides the opportunity to use an outdoor sports area with a football field with an area of ​​1000 square meters. meters. In addition, the school will organize the possibility of safe access for residents to the large amphitheater and sports hall. This will allow school or district competitions to be held here, to invite viewers to a school play or lecture.”

Press release based on material provided by the organization. AK&M news agency is not responsible for the content of the press release, legal or other consequences of its publication.

The largest school in Moscow, Moscow, pos. Sosenskoye, Kommunarka settlement, st. Linden Park, house 5A. Applicant: A101 Group of Companies

August 24, 2017 00:00

III Annual Urban Planning Competition of the Ministry of Construction of Russia. Nomination «The best implemented project for the construction of a social infrastructure facility» Sub-nomination «The best implemented project for the construction of an educational facility» Application No. 1

Brief description of the project

The largest school in Moscow is a unique intellectual space that sets new standards for the quality of child development.

About the applicant

Group of companies «F101»

Project evaluation criteria

1. Construction time (planned and actual).

Project implementation period 2015-2020

2. The design life of the object.

no information available

3. Socio-economic efficiency of investments.

4. Convenient location of the object for visitors, transport accessibility.

The school is located in the center of one of the most densely populated areas of New Moscow in the village. Kommunarka.

Kommunarka is connected with Moscow by Mosgortrans bus routes from Tyoply Stan metro station

In addition, the village can be reached by taxi 1170 (metro station «Teply Stan» — metro station «Admiral Ushakov Boulevard»).

5.Architectural and planning solutions used to integrate the object into the landscape of the surrounding area.

The key idea in the project is the constructive division of the building into two blocks: metal structures — this is the wing of the sports zone of the educational institution; reinforced concrete structures are part of the school given over to the main educational process.

6. Originality of the architectural concept.

Building with a total building area of ​​more than 26 thousand sq.m. able to accommodate 1775 students. The school is equipped with a unique sports core, including 5 gyms, outdoor sports grounds, capable of hosting city and all-Russian competitions.

7. Accessibility of the facility for people with limited mobility.

All classrooms and school premises are fully equipped with everything necessary for inclusive education.

For children with disabilities, special equipment has been installed in all areas of the school, including showers and toilets.

There are special elevators and elevators for children with limited mobility, alarm buttons, for hearing impaired children there are induction loops, all the inscriptions on the walls and doors are duplicated in Braille for children with visual impairments.

The school pool is equipped with a chair for comfortable lifting and lowering children with disabilities into the water.

8. Application of solutions that allow to increase the security level of the facility.

Translucent entrance areas have a high throughput. The school has five main stair groups, two of which are stair-lift. When we thought about the movement of so many children inside and outside the school, even at the time of the design of the building, we tried to simulate various scenarios for the flow of students, their movement in a building comparable in size to a federal university. This is how the idea of ​​dilution of streams was born, the shortest routes from any section of the school down and to the upper floors of the building.

9. Application of solutions aimed at improving the energy efficiency of the facility.

A distinctive feature of the building is the two-height rooms and outer walls of the classrooms, made of impact-resistant triplex glass. Thanks to the transparent walls, the school is permeated with light, while it is comfortable and warm.

10. Novelty and difference of this construction object from the existing ones.

School No. 2070 is a new standard of intellectual space for the development and education of versatile and creative personalities. The unique atypical project of the school was developed taking into account the wishes of teachers, parents and future students.

The school is designed for 1775 children and 205 teachers and staff. At the moment, this is the largest school in Moscow.

11. Application of innovative technological solutions and materials.

Translucent entrance areas have a high throughput.