Animal crossing goldene gießkanne: Animal Crossing: New Horizons — Goldwerkzeuge freischalten

Märzkatze | Masters Fair Magazine

Der 21. März ist die Tagundnachtgleiche – ein astronomisches Phänomen, bei dem der Mittelpunkt der Sonne bei seiner scheinbaren Bewegung entlang der Ekliptik den Himmelsäquator kreuzt. An den Tagen der Tagundnachtgleiche ist auf der gesamten Erdoberfläche (mit Ausnahme der Erdpolregionen) Tag gleich Nacht. Und die nächste Nacht wird kürzer und der Tag wird länger und länger.

Frühling! Die Natur erwacht zum Leben. Das Gras wird grün, die Sonne scheint, um 5 Uhr morgens schreien Katzen unter dem Fenster…

Im März beginnt für alle Tiere eine Phase der aktiven Paarung, aber unter städtischen Bedingungen erklären nur Katzen so lautstark ihr Recht zum Territorium, und… wer wird alle wie Gartenkätzchen aussehen? Und der Ausdruck „Märzkatze“ ist für alle, die sich leicht verlieben und aktive männliche Freunde sind, zu einem geläufigen Namen (und eher herablassend liebevoll) geworden.

Die Liebhaber meiner Frau 1893, Art. -Nr. Karl Kahler

In unserer Rede stammte das Wort „Katze“ (wie im englischen „Katze“), wie die Autoren mittelalterlicher Bestiarien glaubten, vom lateinischen Wort catus – scharf, dünn (von Krallen). Es gibt eine andere Version, nach der das Wort „Katze“ von captura (lat. – „fangen“) kommt, weil sie Mäuse jagt, oder von captatio (lat. – „Trick, Trick“), weil sie auf der Lauer liegt Vögel und Mäuse im Hinterhalt.

Es gibt nie zu viele Katzen! Königliche Katzen modern. japanisch dünn Tokuhiro Kawai.

Im alten Ägypten waren Katzen die irdische Inkarnation von Bastet, der Göttin der Fruchtbarkeit und Liebe und Beschützerin vor verschiedenen Krankheiten.

Und das ist keine Fiktion, denn jeder Katzenbesitzer weiß, wenn eine Katze auf einer bestimmten Körperstelle liegt, dann gibt es dort Probleme und natürlich behandelt die Katze ihren Besitzer auch so. Wissenschaftler haben bereits nachgewiesen, dass das Schnurren einer Katze den Blutdruck beim Menschen normalisiert und das Nervensystem beruhigt.

Das sind ich und Watson, die Katze meines Freundes. Zu diesem Artikel passt sehr gut der Spitzname

. Weil Ich bin heute wieder in der Rolle des Sherlock.

Oh ja! Ich kann mich einer so eklatanten Beliebtheit von Memes über Nataschas Katzen nicht länger entziehen, die mit einem ziemlich banalen „Natasha, wir haben alles fallen lassen“ begannen. Übrigens hat die Inhaberin der Catism-Öffentlichkeit, in der dieses Meme tatsächlich gepostet wurde, Daria Borodulina, im Jahr 2021 beschlossen, diesen Satz als Marke zu registrieren. Nun geben diese Katzen aus verschiedenen Gründen sehr wichtige Lebensratschläge im Netzwerk.

Nun, niemand zweifelt daran, dass Katzen schlau sind! Bereits in der 6. Klasse las jeder von uns etwas über die Wissenschaftlerkatze Lukomorye.

Eigentlich möchte ich euch heute etwas über ihn erzählen.

Am Tag der Frühlings-Tagundnachtgleiche beginne ich unter dem lauten Leuchtfeuer der Märzkatzen mit meiner größten Untersuchung! Ich werde versuchen herauszufinden, wer tatsächlich die beliebtesten Folklorefiguren sind, die in russischen Märchen vorkommen.

Oh, wie viele wundervolle Entdeckungen haben wir

Der Geist der Aufklärung wird vorbereitet…

Wenden wir uns also noch einmal Alexander Sergejewitsch zu, unserem, Puschkin. Und versuchen wir, einige der geheimen Botschaften seiner Märchen zu entschlüsseln.

„Geheimnisse von Puschkin“. Haube. Nikas Safronov

Obwohl wir nicht viel Zeit haben, Puschkin zu lesen, sind wir vor allem stolz auf ihn, aber jeder kennt den Prolog zum Gedicht „Ruslan und Ljudmila“!

Ich habe „Lukomorye“ bereits besucht und hier geschrieben — https://www.livemaster.ru/topic/3081415-novaya-zhizn-starogo-chemodana-u-lukomorya

Dies ist einer von mehreren Koffern „Lukomorye“ auf Katzenpfoten

Wabe!

In der Nähe von Lukomorye grüne Eiche;

Goldene Kette an einer Eiche Band:

Tag und Nacht die gelehrte Katze

Alles dreht sich um die Kette;

Geht nach rechts – das Lied beginnt,

Geht nach links – erzählt ein Märchen.

Nach mittelalterlichen Vorstellungen teilten die Slawen die Welt in drei Ebenen ein. Das obere ist der Himmel, die Welt der Götter. Das mittlere Selbst ist die Welt der Menschen. Unten, unter der Erde — die Welt der Geister, Schatten. Alle drei Ebenen wurden durch den Weltenbaum oder den Baum des Lebens vereint: Seine Wurzeln gingen unter die Erde, der Stamm – in die Welt der Menschen und die Zweige – in den Himmel. Wissenschaftlern zufolge war die Eiche der Weltenbaum der Slawen.

„Oak“ 1880, Isaac Levitan

Und jetzt erinnern Sie sich an meine vorherige Veröffentlichung „Princess On Beans“ https://www.livemaster.ru/topic/3693540-blog-pryntsessa-na-bobah – da bin ich Mir wurde gesagt, dass antike Astronomen die Sonne genau verfolgten und jeden Tag im Jahr zur gleichen Zeit ihre Position relativ zum Horizont festlegten, und wenn alle Ergebnisse addiert wurden, war die Flugbahn der Sonne einer verlängerten Zahl 8 sehr ähnlich.

Diese Figur wird Analemma genannt, was auf Griechisch „Basis“ bedeutet. Das längliche Acht-Analemma ist für Astronomen und Mathematiker seit jeher ein Symbol für die Unveränderlichkeit des Laufs der Sonne am Himmel und ihre jährliche Wiederkehr. Als der englische Mathematiker John Wallis zum ersten Mal ein so komplexes mathematisches Konzept wie UNENDLICHKEIT entwickelte, wählte er das Analemma, um es zu bezeichnen – er „legte“ es nur horizontal.

Und nun schauen Sie sich diese „Acht“ genau an – sieht sie aus wie ein Kettenglied? Und stellen Sie sich eine unkalkulierbare Anzahl von Jahren und die gleiche Anzahl von „Achten“ vor, die von der SONNE in den Himmel „gezeichnet“ werden. Stimmt, sie können eine lange Kette bilden! Natürlich Gold.

Die Kette, auf der die Sonne läuft…

…es ist ein KALENDER!

Vor mehr als 6000 Jahren wurde im alten Ägypten ein Kalender erfunden.

Und warum läuft die Katze an der Kette??? Übrigens, was interessant ist, in der Originalversion von Puschkin ging die Katze die Kette auf und ab und reiste durch Prav, Yavi und Navi. So wie die Sonne über den Himmel wandert.

Die alten Ägypter nannten Katzen „Mau“. Vielleicht lag das an den Geräuschen, die sie machten, aber gleichzeitig hatte dieses Wort die Bedeutung von „sehen“. Das Buch der Tore und das Buch der Höhle weisen darauf hin, dass die Katze ein heiliges Tier namens Miuti (Machi) war. Abschnitt 11 des Duat im Buch der Tore (die frühen Stunden) ist ihr gewidmet. Und die Zeit, als Ra bekämpft Feinde im Buch der Höhlen.

Hast du diese Zeilen genauso gesungen wie ich? Der Sklavengott der Sonne – das kennen wir aus dem Geschichtsunterricht in der Schule. Bilderwitz – zum leichteren Auswendiglernen

Es ist möglich, dass dieser Kult mit Mauti in Verbindung gebracht wurde, dargestellt im Grab von Pharao Seti II und bezieht sich auf Mau oder Mau-Aa („Große Katze“) als eine davon Erscheinungsformen des Sonnengottes Ra , dessen Name unter anderem „Mau“ war.

Im 17. Kapitel des Totenbuchs Ra nimmt die Form einer großen Sonnenkatze an, um die Schlange zu töten. Apop: „Ich, die Katze May, warf mich in der Nacht von Anna auf die Bäume von Perse, als die Feinde von Neb-er-tcher (die Form von Osiris) wurden zerstört!“

Aber seit der Zeit der Pharaonen hat sich auf dieser Welt viel verändert … Und wir assoziieren einen Löwen eher mit der Sonne als eine Katze.

Der Löwe, gemeinhin als König der Tiere bezeichnet, ist seit Jahrtausenden eines der am häufigsten gesehenen Symbole für Macht und Majestät. Allgemeine Symbolik: göttlich, Sonnenenergie (Symbol für Feuer und Sonne), königliche Macht, Stärke, Mut, Weisheit, Gerechtigkeit, Mäzenatentum, Schutz, aber auch Grausamkeit, alles verschlingende Wildheit und Tod. Löwe – das Bild aller großen und schrecklichen Kräfte der Natur, die Hauptfigur für die Personifizierung der Sonne selbst.

Die zwei Majestäten und noch mehr – die Nacht, seine mit der Sonne verbundene Symbolik basiert nicht auf seinem Verhalten, sondern auf seinem edlen Aussehen (herrliche, wunderschön gefärbte Haut, üppige Mähne) und außergewöhnlichen körperlichen Eigenschaften. Er gilt sowohl als Zerstörer als auch als Retter (und entspricht in diesem Sinne der Doppelnatur mancher Götter), der sowohl das Böse als auch den Kampf gegen das Böse repräsentieren kann.

„Löwe auf dem Thron – Thronender Löwe“ (deutsch), 1860 Ludwig Knaus

Der Löwe ist ein weit verbreitetes Symbol für königliche Macht, militärischen Sieg, Wachsamkeit, Standhaftigkeit und Willenskraft.

In Ägypten symbolisiert die strafende Kriegsgöttin und die sengende Sonne Sekhmet, dargestellt als Löwin, die brutzelnde Hitze der Sonne.

Löwe ist auch ein Führer in die Unterwelt, dem die Sonne jede Nacht auf seiner unterirdischen Reise vertraute. Daher wurden in Ägypten Grabsteine ​​in Form von Löwentatzen und Bildern von Löwen gefunden, die die Mumien der toten Pharaonen auf ihrem Rücken trugen. Löwenmasken, Türklinken in Form von Löwenmaulen mit einem Ring im Maul (als Symbol für die Ewigkeit), waren eine weit verbreitete Dekoration von Türen in ägyptischen Häusern. Auch Brunnen in Form eines Löwenkopfes kamen aus Ägypten: Löwenmäuler schmückten die Quellen und symbolisierten die fruchtbare Flut des Nils, die stattfand, als die Sonne das Sternbild Löwe passierte.

In der altägyptischen Kunst wurden Pharaonen oft als Löwen dargestellt. Es kann als eine der Inkarnationen der Sphinx betrachtet werden.

In den Mythologien und Folklore vieler Völker Afrikas, West-, Süd- und Ostasiens ist der Löwe ein Symbol der höchsten göttlichen Kraft, Macht, Macht und Größe und symbolisiert gleichzeitig Feuer und Sonne.

Das in der bildenden Kunst Zentralasiens weit verbreitete Thema der königlichen Löwenjagd symbolisiert Tod und Wiedergeburt: Der Fortbestand des Lebens wird durch die Tötung eines gottähnlichen Tieres sichergestellt, das sowohl mit dem mesopotamischen Gott Marduk als auch mit der Fruchtbarkeitsgöttin verbunden ist Ischtar.

In einigen Schnitzereien ist der Löwe dargestellt, der sich selbst als Opfer darbringt.

Einen solchen edlen Löwen, der freiwillig den Tod akzeptierte, kennen wir aus dem Werk von Clive Staples Lewis (einem britischen Schriftsteller, Dichter, Philologen und Theologen irischer Herkunft. Bekannt vor allem für seine Werke im Fantasy-Genre) „The Chronicles of“. Narnia»: » Die Welt von Narnia wurde vom Löwen Aslan erschaffen. Vor ihrer Erschaffung herrschte an dem Ort, an dem diese Welt später erschien, eine Leere … „ Und wir alle wissen, dass man nach Narnia gelangen kann … durch einen Kleiderschrank. Was passiert mit den vier Kindern, die aus dem Krieg in das Landhaus des Professors gezogen sind?

Vor etwas mehr als einem Jahr wollte ich, als hätte ich einige Weltereignisse vorweggenommen, mein eigenes „Narnia“ erschaffen – ein Märchenland, das nur von Figuren aus russischen Märchen bewohnt wird.

So entstand mein Bücherregal, obwohl es ein Bücherregal ist und man durch es zu … Lukomorye gelangen kann. Jetzt werde ich die Tür nur noch einen Spalt weit öffnen.